top of page

Weiterbildung

Material aus Hörware

Trainingsprogramm Hörware

Ein Kurs für Lehrpersonen und therapeutische Fachpersonen. Dauer zirka 2 Stunden

Die auditive Wahrnehmung dient hauptsächlich der Aufnahme und somit zum Lernen von Sprache. Sie ist daher grundsätzlich das Hauptinstrument für die Integration in die Gesellschaft.

Daneben hat das Hören aber auch einen grossen Einfluss auf die Emotionalität eines Menschen. Evolutionär besteht zudem ein Zusammenhang zwischen auditiver Wahrnehmung und Aufmerksamkeit.

In einer Zeit, in der das pädagogische Fachpersonal mit Aufmerksamkeitsproblemen der Kinder zu kämpfen hat und Fachleute auf eine Zunahme von auditiven Verarbeitungsstörungen (AVWS) hinweisen, ist das gezielte Trainieren von auditiven Prozessen opportun.

Der Kurs zeigt die verschiedenen Bereiche der auditiven Wahrnehmung und eine Vielzahl von auditiven Fördermöglichkeiten anhand des Trainingsprogramms „Hörware“ auf.

„Hörware“ ist durch die langjährige Tätigkeit als Audiopädagoge entstanden, entwickelt und getestet in der täglichen Arbeit mit hörbeeinträchtigten Kindern.

 

Die Übungen bieten die eigentliche „Nahrung“ für grundlegende Hörverarbeitung.

Somit fördern sie nicht nur Hörbeeinträchtigte, sondern dienen auch bei anderen, an Hörerfahrung geknüpften kognitiven Prozessen.

Verarbeitungsstörung AVWS

Ein Kurs für Lehrpersonen und therapeutische Fachpersonen. Dauer zirka 2 Stunden

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS):

Zusammenhänge, praktische Hilfestellungen und Fördermöglichkeiten

 

Die Prozesse der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung bilden die grundlegende Basis für den Erwerb von sprachlichen Kompetenzen, sowohl im gesprochenen als auch im geschriebenen Bereich. Störungen in diesen Prozessen werden bei Kindern häufig übersehen, haben jedoch oft erhebliche Auswirkungen auf verschiedene schulische Leistungsbereiche. Sie stellen auch ein Risiko für Beeinträchtigungen in grundlegenden Fähigkeiten wie dem Sprachverständnis, der Konzentration und dem Lernvermögen dar.

 

Der Workshop umfasst die folgenden möglichen Themen:

  • Grundlagen: Der Prozess des Hörens und der Hörverarbeitung

  • Teilleistungen der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung

  • Einordnung im Vergleich zu anderen Teilleistungsstörungen

  • Fördermöglichkeiten, insbesondere im inklusiven Unterricht

  • Aspekte der Beratung von Eltern und Institutionen

Aufmerksamkeit und Hörwahrnehmung

Ein Kurs für Lehrpersonen und therapeutische Fachpersonen. Dauer zirka 2 Stunden

Das Dilemma in der Arbeit mit Aufmerksamkeitsdefiziten und dessen möglicher Ausweg

 

Ein sinnvoller Ansatz bei einer Aufmerksamkeitsproblematik ist es, verhaltenstherapeutische Techniken einzuüben, die sich dann im Alltag positiv auswirken sollen.

Das Dilemma dabei ist nur, dass für diese Form des Aufmerksamkeitstrainings eben gerade wieder eine erhöhte Aufmerksamkeit benötigt wird. (An Abmachungen denken, Handlungskontrolle, Arbeitsspeicher verwalten, dran bleiben, ...)

 

Dieser Workshop zeigt auf, wie mit Hilfe der auditiven Wahrnehmung eine grundsätzliche Aufmerksamkeit erreicht werden kann, um die Bedingungen für erfolgreiche weiterführende Massnahmen zu schaffen.

avws
Aufmerksamkeit
bottom of page